Was Du über Hebammenhilfe wissen solltest...


Jede Frau hat Anspruch auf Hebammenhilfe, von dem Beginn der Familienplanung bis zum Ende der Stillzeit.

Es lohnt sich also, sich frühzeitig bei mir  zu melden.

 

Die Betreuung durch eine Hebamme wird von den gesetzlichen Krankenkassen vollständig übernommen!

Die Leistungen werden nach Hebammen- Gebührenverordnung direkt mit den gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet. 

Auch private Krankenkassen übernehmen diese Leistungen in der Regel komplett.

Du benötigst keine Überweisung und es fällt keine Praxisgebühr für dich an.

 

Wenn ich dir Sonderleistungen anbiete die manche Kassen evtl. nicht übernehmen, werde ich dich im Vorraus über die Kosten informieren.

 

Die Hebammenhilfe umfasst ein großes Spektrum. Dazu gehört vor allem die Betreuung und Beratung in der Schwangerschaft und bei Schwangerschaftsbeschwerden. Ich führe auch Vorsorgeuntersuchungen, genau wie bei deinem Facharzt, durch und bieten alle Routineuntersuchungen laut Mutterschaftsrichtlinien. Die Ultraschalluntersuchungen bleiben dabei in der Hand deines Facharztes.

 

Bei jeglichen Beschwerden in der Schwangerschaft kannst Du dich zunächst bei mir melden. Ich komme zu dir nachhause und gebe dir die benötigte Beratung und Unterstützung, so dass es euch schnell wieder gut geht.

Auch eine Beratung per Telefon ist möglich.

 

Zurzeit bin ich nicht Geburtshilflich versichert und kann dich daher leider nicht wärend deiner Geburt begleiten. Generell bestehen aber verschiedene möglichkeiten. Du kannst dein Kind in Zuhause, in einem Geburtshaus oder in einer Klinik zur Welt bringen.

 

Nach der Geburt beginnt das so genannte Wochenbett. Die Besuchsfrequenz wird jetzt ganz individuell auf euch abgestimmt. Dies können mehrere Besuche täglich bis vereinzelte Besuche pro Woche sein.

Ich komme sobald ihr Zuhause seid auch nach einer Ambulanten Geburt in der Klinik.

Wie lange die Wochenbettbetreuung andauert wird auch von dir bestimmt. Sie kann bis zu acht Wochen lang fortgeführt werden.

Nach dieser Zeit stehen uns, bis zum neunten Lebensmonat des Kindes, noch weitere secht termine z.B zur Stillberatung zur Verfügung.

 

Bei weiteren Fragen beantworte ich diese gerne.